Donnerstag, 19. September 2013

klein..aber fein / RUMS 38

Manchmal sind es doch die kleinen Sachen,die das Leben schöner machen...

oder bunter..oder einfach praktisch 


                                                             Kennt Ihr sowas:




Nicht,dass ich etwa kein Nadelkissen hätte;-) aber trotzdem beim Schnell-mal-über-die-Sachen-nähen nehme ich oft mit der rechten Hand, während ich nähe, die Nadeln raus...und da ich beim schnelleren Nähen nicht gut noch nach dem Nadelkissen gucken kann...(kann das Eine von Euch und trotzdem bleibt die Naht grade??) landen die Nadeln dann immer auf/hinter/vor der Maschine..und danach auch gerne mal auf dem Boden!!

                        Dem wollte ich nun Abhilfe schaffen mit einem Hilfsnadelkissen!!




                     Das geht ruckzuck und ist echt sehr hilfreich!! Kurze Anleitung gefällig??

Zuerst einmal die Maschine ausmessen,einmal rundum,damit man den Umfang hat,um die Länge des Bandes zu berechnen.Dann die Höhe und Breite des fertigen Hilfskissen.

Dann  nehme man schönen Stoff und ein schönes Webband,schneide mit NZG den Stoff aus und denke daran,dass das Band lang genug ist,denn es wird hinterher mit einer Schleife um die Maschine gebunden! 



                     Rechts auf rechts zusammennähen und eine kleine Wendeöffnung lassen!


                            Anschließend füllen und die offene Naht von Hand schließen!




                      Nun müßt Ihr das Hilfsnadelkissen nur noch an der Maschine befestigen



    und schon herrscht ein bißchen mehr Ordnung beim Nähen und  die Nadeln sind schnell nebenbei  
    weggesteckt,das geht sogar mit Augen zu..nur wird die Naht dann vielleicht wieder schief ;-)

    wahlweise könnte man das Kissen auch an der Seite befestigen,da müßt Ihr einfach  
     ausprobieren,was für Euch praktischer ist!



das war nun aber wirklich ein kleines,sehr schnelles Rums,aber ein sehr praktische,finde ich!!
Und dabei habe ich mir dann auch vorgenommen,meinen Näh-Arbeitsplatz so nach und nach mal zu verschönern und ein bißchen was gegen das Chaos zu tun!!

Aber jetzt mache ich mir erstmal einen Milchkaffe und gucke mich mal gemütlich bei RUMS um!!
Ich wünsche Euch einen schönen Tag!!

Liebe Grüße
Tanja

Kommentare:

  1. Keine schlechte Idee, ich hab da auch so manchmal meine "Probleme" mit den Stecknadeln und ihrem Behältnis.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen !
    Total ein genialer RUMS ! Das brauche ich auch ...
    Herzliche Grüße und einen schönen Tag
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ne super Idee. Die werde ich dir vielleicht nachmachen O:-)

    LG Krissy

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee. Wir arbeiten auch immer mit zwei Nadelkissen. Die Idee mit dem festbinden finde ich gut. Denn irgendwie krabbeln die Dinger immer von der Maschine weg;)
    LG karin

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch so eines, das ist wirklich super praktisch und deines St auch richtig schick. Ein kleines Accessoire für die Maschine muss ja auch mal sein ;). Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  6. richtig coole Idee.... mein Nadelkissen liegt mal vor mal hinter der Nähmaschine, nie da, wo ich´s gerade brauch, oder es fliegt runter.... weil man den Stoff schiebt und noch mal dreht ...

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  8. Ohja das kenn ich. Tolle Idee :-) Sowas brauch ich auch.
    Danke für die Anleitung.
    glg Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Meine Nadeln fliegen bzw. liegen im schlimmsten Fall immer aufm Fussboden... ich glaub ich muss Dir das mal nachmachen ;o)))
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  10. Wie genial!!!!!! Und so einfach . Man muss nur drauf kommen ! :)
    DANKE

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  11. ha,ha ... den Stoff kenne ich doch :-)

    Ich habe mir einen fetten Kürbis ohne Stil für die Stecknadeln genäht und der ist selten in der Nähe, wenn ich ihn gebrauchen könnte.
    Mal schaun, ob ich deine nette Idee auch für meine Näma umsetze.

    Sei herzlich gegrüßt, Anette

    AntwortenLöschen
  12. Hach das ist ja ne super Idee!!! Ich HAB ein Nadelkissen und was mach ich dummes Huhn immer, weil das Nadelkissen nie da steht, wo es stehen sollte? Nadeln in den Mund.... *schaem*
    Ich denke, sowas wäre durchaus sinnvoll, bei mir!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  13. Super tolle Idee, sollte ich auch mal nähen, dann ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass ich die am Boden verteilten Nadel trete etwas geringer ;-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Spitzenidee. Ich fall jedes mal bald um vor schlechtem Gewissen, wenn die kleine Liese mir die "Nada, Mama" vom Boden aufhebt. Hier gibts nämlich noch gar kein Nadelkissen, aber das, was du da gezauber hast, ist auch viel besser. Und deutlich weniger gefährlich, als Nadeln im Mund.

    GLG
    Paula

    AntwortenLöschen
  15. Seeehr clever. Brauche ich auch, am besten noch magnetisch!!
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. was für eine geniale Idee, ich habe genau das gleiche Problem.....und diese Aufsammelei hinterher .....grrrrrr

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  17. Das Nadelkissen ist genial ♥ ....kommt auf meine To-do-liste!
    Einen süssen Blog hast du...

    lg
    Yvonne
    http://yvecreativ.blogspot.de/

    AntwortenLöschen