Donnerstag, 16. März 2017

Platz 250??

Mag wohl sein,daß ich heute auf Platz 250 landen werde....aber ich bin dabei!!

Und da ich definitiv nicht  mehr zu den jungen Hüpfern zähle,ist mir meine Nachtruhe wichtig...und deshalb überlasse ich es gerne den jungen Hüpfern, um kurz nach Mitternacht noch zu posten, um einen frühen Platz bei RUMS zu bekommen.
Mein Wecker klinget kurz nach halb sechs...und ich bin kein Mensch, der mit weniger als 6 Stunden Schlaf auskommt.Noch nie gewesen und werde ich auch nicht mehr in diesem Leben;-).
Früher konnte ich auch noch bis Mitternacht nähen...ja...früher...



Früher...früher war en die Winter noch richtige Winter mit viel Schnee und die Sommer noch richtige Sommer mit tagelanger Hitze,Freibad und Eisschlecken...
Früher...früher waren meine Kinder klein und die Nächte auch kurz..aber ich habe das besser weggesteckt.
Früher...früher...wie jetzt...bin ich jetzt schon in DEM Alter??In dem, wo Frau seufzt und sagt"Früher...!"War früher wirklich alles besser, schöner,leichter??

Mein Kindheit war das definitiv nicht und mit der beschäftige ich mich grade intensiv und hoffe da Abstand zu gewinnen und loslassen zu können...

Aber ja, was schöner und einfacher war, war die Zeit zwischen 20 und  40...Mensch,hatte ich da noch viel Kraft und habe das alles so locker geschafft, viel kleine Kinder,viel Trubel,immer 100% geben ...

Und JETZT?? Jetzt bin ich Ü50 und merke, es geht nicht immer so weiter in dem Tempo und mit derselben Kraft.Sicher habe ich mich auch viele,viele Jahre sehr verausgabt und hatte wenig Unterstützung, aber während der Zeit habe ich das nicht gemerkt.Nun aber schon...und daran habe ich zu knabbern!

Das ist mir letzte Woche so durch den Kopf gegangen, als ich die Fotos vom RUMS der letzten Woche und dieser Woche vorbereitet habe...da saß ich hier vor dem Computer und habe mich ein bißchen erschrocken...ich finde ich sehr plötzlich "alt" aus.

Woher kommen die Falten,die hängenden Augenlider "so plötzlich"...und die grauen Haare sind längst nicht mehr nur ein paar kleine Strähnchen ,sondern ein deutlicher grauer Ansatz...

Lange wurde ich für deutlich jünger gehalten, als ich es war...aber nun hat es mich eingeholt, das Alter, egal,ob ich das will und wie ich das finde.

Und da gibt es Tage, an denen ich erschrecke, wenn  ich in den Spiegel schaue und es gibt Tage, wo ich finde, daß ich mich eigentlich noch ganz gut gehalten habe.
Wenn ich nett zu mir bin und mich liebevoll annehme, dann sehreich nicht die Falten ,sondern das Leben in meinem Gesicht,Dann mag ich meinen Bauch und bin stolz darauf, weil er sich 8 mal  aufgeblasen hat und einem neuem Leben Platz und Raum gegeben hat...wie kann er da jetzt so aussehen, wie mit Anfang 20??
Ich muß es noch üben, mich anzunehmen, mich trotzdem zu mögen, ich bin im Wechsel...im Wechsel des Alters,des Aussehens,der Gefühle, auch im Wechsel der Familie, der Lebenswerte, der Perspektiven...

Und dann habe ich es auch nicht mehr nötig meinen Kopf abzuschneiden, wenn ich Fotos mache;-)



Weder kopf-los noch grau soll es weiter gehen in meinem Leben!!Von daher bleiben die Shirts noch weiterhin bunt und ihr müßt mein alterndes Gesicht "ertragen" und ich mache einfach weiter...z.b. heute bei RUMS ..auch wenns Platz 250 oder noch weiter hinten ist;-)

Macht es gut,habt einen schönen Tag...und das muß ich mal wieder sagen:Schön,daß es Euch gibt!!

Liebe Grüße
Tanja


Schnitt: LadyRose von mialuna
Stoff: Lisette von regenbogenbuntes


Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    ein echt berührender, echter und schöner Post, den du heute schreibst!

    Ich denke, so ergeht es allen, die schon Ü40 sind - das Alter lässt sich nicht mehr wegdenken oder kaschieren (oder man will nicht die Zeit dafür aufwenden sich täglich zu schminken oder Bauchübungen zu machen).

    Das ist einfach das Leben ... drum, sei einfach stolz auf dein Aussehen! Die Farbe lässt dich wieder mal richtig erblühen - und dein Lächeln überstrahlt dein Fältchen bei weitem! :-)

    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. guten morgen, du liebe! platz 152 ist es dann ja doch geworden!
    aber ich weiß was du meinst. und wenn ich so früh aufstehen würde müssen, dann würde ich ehrlich gesagt keinen Gedanken daran verschwenden bis mitternacht aufzubleiben.
    und die oberen plätze werden überbewertet. ich ertappe mich selbst dabei, gleich mal runterzuscrollen und erst in der mitte richtig anzufangen ...
    und zu dir: du siehst toll aus! ich freu mich immer, wenn ich dein gesciht auf insta oder sonstwo entdecke. es strahlt so viel ruhe aus. ich bin mitte dreißig, habe schlupflider und schon mehr graue haare als meine mama. aber so ist es eben. und es gehört zu mir. dein Körper hat schon so unglaublich viel gegeben, das darf man ihm auch anmerken. das darf eher wie eine medaille sein, wie ein makel, finde ich!
    ich drück dich mal ganz fest in gedanken!
    übrigens tolles Shirt! der stoff ist ein traum und die farbe lässt dein gesicht leuchten!!
    bussis andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ach liebste Tanja, ich drück dich mal...ja jede Veränderung muss auch erst wieder angenommen werden und ich kann dich da schon gut verstehen...ich habe in erster Linie sehr gute Erinnerungen an meine Vergangenheit und hatte auch sehr viel Glück in vielen Bereichen, dennoch ergeht es mir auch so, dass ich gerade ab Ende 20 bis ca. Mitte 40 das Gefühl hatte, dass ich einen Plan erfüllen musste...was ich jetzt nicht mehr muss...ich bin mehr angekommen im Leben...ja, natürlich hast du Recht, manche Äußerlichkeiten sind schwer zu akzeptieren und dass die Belastung schneller erreicht wird wie früher...
    ...da ich ja, wie du weißt einen schweren Einbruch vor 2,5 Jahren hatte, sage ich mir, dass es auch noch viel schlimmer hätte kommen können und ich einfach stolz darauf bin, mit Ü50 so fit sein zu können, kreativ und frei für Neues bin...
    Du bist so eine tolle Frau und kannst stolz darauf sein, was du alles geschafft hast...genieße es jetzt einfach...
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    deine Gedanken kenne ich nur zu gut. Und momentan ist es so, dass ich eine weitere Stufe des Alterns bewusst erlebe, nachdem ich durch meinen Sturz vor zwei Wochen auch noch meine dringend erforderliche Hüft - OP wieder um ein Vierteljahr verschieben muss. Ich bin zwar wach im Kopf, aber körperlich in meiner Bewegungsfreiheit doch stark eingeschränkt. Dass das mit Altern einhergeht, hätte ich mir vor 30 Jahren nicht so vorstellen können. Ich hätte es auch nicht geglaubt, so wie ich die Aussagen meines Arztbruders abgetan habe, dass es jenseits der Sechzig immer mehr "Ausfälle" geben wird.
    Mittlerweile ist es sogar so, dass immer mehr ehemalige Kollegen oder Nachbarn sich den Rasen von unten ansehen müssen. Das macht nachdenklich. Das macht aber auch mehr Lebenslust, Freude an vielerlei Kleinigkeiten, an fast jedem Tag.
    Sammle die Glücksmomente in deinem Leben, die dich durch die nächsten Jahre tragen werden. Auch die in so schönen farbigen Shirts wie dem heutigen.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid!Ich danke dir für deine Worte!!Ich war in den letzten Wochen zu einigen Geburtstagen eingeladen ; die meisten unserer langjährigsten Freunde hier sind 6-10 Jahre älter...und dann sah ich mich mal kurz einen Blick in die Zukunft erahnen.:.Athrosen,Schlaganfälle,Rheuma...aber auch Enkel,Pensionierungen und endlich viel Zeit....
      Es kommt einem immer so weit weg vor und man hat doch immer das Gefühl,daß man selbst einfach so weiter machen könnte..aber das ist wohl nicht wahr.Und du hast Recht, wir sollten viel mehr Herz-udn Glücksmomente sammeln...es kann so schnell zu spät sein!
      Ganz liebe Grüße zurück!!Tanja

      Löschen
  5. Älter werden wir alle, die Kunst dabei ist doch, wie wir es machen! Man kann sich das Leben selber schwer machen und mit dem Altern hadern.
    Ich werde nächstes Jahr 40 und ganz kurze Momente habe ich mich echt erschrocken beim Gedanken daran. In Wahrheit muss man sich über jeden Tag freuen, den man gesund verbringen darf. Und nur wer sich selbst mag, strahlt das auch nach aussen aus.

    Meinen allergrößten Respekt dafür, dass du acht Menschlein das Leben geschenkt hast. Ich bin mit einem Kind, Beruf und Haushalt ( und natürlich Hooby ) mehr als ausgelastet!

    Ich drück dich ! Daxi

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde Du bist eine tolle Und Kreative Frau, wie wir alle die hier etwas selbst gemachtes einstellen.. es ist nicht einfach älter zu werden und es anzunehmen. Es ist manchmal furchtbar für mich, zu merken, ich kann das alles nicht mehr so leisten wie früher. Aber es ist doch schön, zu sehen, was man alles geschafft hat. Manchmal mag ich mich auch nicht mehr im Spiegel ansehen, aber das gehört mit dem älter werden dazu. Denn das wollen wir doch werden. Und ich muss sagen, ich finde es gut, wenn es anderen genauso geht, wenn man sich die Fotos von sich selber ansieht. Dann weiß ich, ich bin nicht alleine. Das T-Shirt ist toll und steht Dir super. Kannst Du gut tragen.
    Schön dass es uns alle gibt, und egal welche Nummer man bei RUMS hat.
    Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    das Shirt ist toll, und türkis steht dir einfach fantastisch. Deinen Post kann ich gut nachfühlen, auch wenn ich ca. zehn Jahre hinterher bin. Hier ist es gerade Ü40, der Abschluß der Familiengründung, und die Frage, wie es wohl beruflich weitergehen soll. Irgendwas ist ja immer, und das einzig beständige der Wandel. Da ich jemand bin, der Phasen schlecht loslassen kann, sind diese Übergänge für mich echt eine Herausforderung.
    Ich hoffe, es gelingt dir, dein Außen anzunehmen und nicht damit zu hadern. Wir leben, und das darf und soll man auch sehen. Du siehst gut aus, finde ich. Ein bißchen müde vielleicht, aber auch das gehört dazu, und zeigt einfach nur, bei dir findet echtes Leben statt. Ich mag das.
    Ich wünsche dir, dass du es schaffst, Abstand zu nehmen von dem, was in deiner Kindheit nicht gut gelaufen ist. Wir sind immer auch die Summe unserer Erfahrungen, und vielleicht ist es ein bißchen tröstlich, dass du ohne deine Kindheit heute nicht die wärst, die du bist. Und die, die du geworden bist, ist eine wunderbare, warmherzige, authentische Frau.
    Ich freu mich auf ein Wiedersehen im Sandkasten.
    Alles Liebe
    Paula

    AntwortenLöschen